Facebook Aktie

Infos, Kursdaten und CFDs

Infos zur Aktie

Der erste Handelstag der Facebook-Aktie an der New Yorker Börse war der 18. Mai 2012. Der Ausgabekurs betrug 38 US-Dollar. Der Unternehmenswert betrug damals 104 Milliarden US-Dollar. Mit 16 Milliarden US Dollar ist dieser Börsengang bis dato der Größte der Geschichte gewesen. Der aktuelle Kurs kann hier abgerufen werden.

Was sind CFDs?

CFDs (Contracts for Difference oder Differenzkontrakte) sind Instrumente, mit denen ein Aktienkurs in beide Richtungen gehandelt werden kann. Es kann sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse gesetzt werden. Schon kleine Kursschwankungen können hierbei große Gewinne ausmachen.

Wie handelt man CFDs?

Ein Kunde kauft (oder verkauft) einen Aktien-CFD über einen CFD-Anbieter wie Plus500 (Ihr Kapital unterliegt einem Risiko). Der Gewinn oder Verlust entsteht dadurch, dass die Differenz der Transaktion (daher auch der Name "Differenzgeschäft") zugunsten seiner Rechnung bestimmt wird. Die Differenz zwischen dem Ausgangspreis und dem Endpreis wird verrechnet und erklärt den Namen "Contract for Difference" als Abkürzung CFD.

Wie funktionieren CFDs?

CFDs funktionieren so: Der Kunde kauft z.B. 10 Facebook-CFDs auf der Trading-Plattform von Plus500 (mit einem Hebel von 100). Steigt der Kurs von Facebook nun um 5 Dollar, bringt das dem Käufer des CFDs einen Gewinn von 5.000 Dollar.

Der Hebel beim CFD-Handel

Eine Sicherheitsleistung (Margin) genügt, um eine solche Position zu eröffnen. Nehmen wir an, die Marginforderung beträgt 5%. Der Hebel bewirkt bei einer 1.000 Euro Anlage einen Handels-Gegenwert von 20.000 Euro (5% von 20.000 Euro = 1.000 Euro). In diesem Beispiel wird also ein Hebel von 20 genutzt. Wird der Hebel gesenkt, als Beispiel nehmen wir von 20 auf 10, steigt die Margin auf 10%. Bei dem gleichen Handelswert von 20.000 Euro werden nun 2.000 Euro benötigt.

Handel mit Facebook-CFDs über Plus500

Um handeln zu können, muss die Trading-Software von Plus500 heruntergeladen werden. Vorab kann man sich die Plattform im Demo-Modus anschauen und sich auch noch 25 Euro Startguthaben sichern (es gelten die AGB). Plus500 UK Ltd ist unter der Nummer 509909 durch die Financial Conduct Authority autorisiert und reguliert.

Facebook-CFD kaufen/verkaufen

(Ihr Kapital unterliegt einem Risiko)

Syrischer Flüchtling gibt Kampf gegen Facebook auf

Facebook-Aktie kaufen

Anas Modamani gibt auf: Der syrische Flüchtling, dessen Selfie mit Angela Merkel für Hetze missbraucht wird, klagt nicht weiter gegen Facebook. In einer Sache kommt der Konzern dem Flüchtling aber entgegen.

Kontrolleure nehmen Facebooks Löschteam ins Visier

Facebook-Aktie kaufen

In Berlin löscht Dienstleister Arvato für Facebook Nutzerinhalte, laut Mitarbeitern unter unwürdigen Bedingungen. SPIEGEL-Informationen zufolge überprüfen jetzt Behörden den Betrieb - bereits mit ersten Folgen.

Erfundene Stalking-App schockiert Facebook-Nutzer

Facebook-Aktie kaufen

Menschen per Schnappschuss bei Facebook finden: Das soll eine neue App namens Facezam angeblich können - doch sie existiert gar nicht. Technisch wäre ihre Funktion theoretisch aber durchaus umsetzbar.

Maas will Millionen-Bußgelder für soziale Netzwerke

Facebook-Aktie kaufen

Facebook soll sich schneller um Hasskommentare kümmern. Das will Justizminister Heiko Maas unter anderem mit einem Bußgeldsystem erreichen. Ein Entwurf sieht Strafen von bis zu 50 Millionen Euro vor.

Liebe Leserin, lieber Leser,

Facebook-Aktie kaufen

immer wieder wundere und ärgere ich mich über seltsame Lösch- und Sperraktionen von Facebook. Mal geht es um ein historisches Kriegsfoto , mal um das Bild einer nackten Neptun-Statue . Gerade fragt man sich im Netz, was es mit einer Sperre der…

Facebook-Regulierung wird weniger hart als erwartet

Facebook-Aktie kaufen

Der Justizminister will bald sein Gesetz gegen Hassbotschaften auf Facebook und Co. vorstellen. Nach SPIEGEL-Informationen dürfte die Regulierung aber weniger hart ausfallen, als es mancher Koalitionskollege fordert.

Facebooks Messenger bekommt Stories-Funktion

Facebook-Aktie kaufen

Snapchat hatte sie als Erstes, Instagram kopierte sie, WhatsApp später auch: Per Stories-Funktion können Nutzer ihre Tageshöhepunkte festhalten. Jetzt zieht Facebooks Messenger nach.

Facebook muss Hasspostings nicht aktiv suchen

Facebook-Aktie kaufen

Welche Verantwortung trägt Facebook bei Hasspostings? Ein Flüchtling, der nach seinem Merkel-Selfie als Terrorist verunglimpft wird, ist vor Gericht gezogen. Jetzt hat das Landgericht Würzburg eine erste Entscheidung getroffen.

Zypries warnt vor zu strengen Regeln für Facebook und Co.

Facebook-Aktie kaufen

Der Druck auf Justizminister Maas steigt: Union und SPD drängen ihn, sein Gesetz gegen Hate Speech und Fake News vorzulegen. Jetzt mischt sich nach SPIEGEL-Informationen Wirtschaftsministerin Zypries ein.

Aufklärer verzweifelt gesucht

Facebook-Aktie kaufen

Deutsche Medien sollen für Facebook Falschmeldungen richtigstellen. Doch viele Redaktionen haben dem Konzern abgesagt. Nach SPIEGEL-Informationen soll jetzt „Focus Online“ Lügen ermitteln.

Zuckerbergs Rache

Facebook-Aktie kaufen

Kurz vor dem Börsengang bröckelt die Erfolgsgeschichte von Snapchat. Grund dafür ist der aggressive Angriff eines Konkurrenten: Facebook-Chef Zuckerberg hat mit dem Messaging-Dienst noch eine Rechnung offen.

Darum steht Facebook heute vor Gericht

Facebook-Aktie kaufen

Ein syrischer Flüchtling zieht wegen Hass-Postings gegen Facebook vor Gericht. Am Montagnachmittag beschäftigt sein Fall das Landgericht Würzburg. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.

Das trojanische Pferd tanzt

Facebook-Aktie kaufen

Facebook überrascht Nutzer zurzeit mit einem virtuellem Freudentänzer, der aus den Gesichtern von „Freunden“ montiert ist. Unseren Autor hat das Geschenk nicht überzeugt - und er vermutet mehr dahinter.

Urteil überschattet Facebooks Virtual-Reality-Pläne

Facebook-Aktie kaufen

Eine halbe Milliarde Dollar kostet Facebook der Streit um die Oculus-Technologie. Finanziell kann der Konzern das gut verkraften, weniger dagegen beim Image: Virtual Reality soll Facebooks Zukunft werden.

Per Stick sicherer bei Facebook einloggen

Facebook-Aktie kaufen

Absolute Sicherheit gibt es im Internet nicht, aber man kann es Online-Kriminellen schwerer machen. Weil Passwörter erraten oder geklaut werden können, bietet Facebook jetzt auch ein Log-in per Schlüssel-Stick an.

Jetzt bekommt auch Facebook Stories

Facebook-Aktie kaufen

Vielleicht, weil es bei Instagram schon so gut funktioniert hat, adaptiert Facebook die Stories-Funktion nun auch für seine Smartphone-App. Gleichzeitig versucht das Unternehmen, Fake News in seinen „Trending Topics“ zu verhindern.

Facebook schnappt sich Android-Experten von Xiaomi

Facebook-Aktie kaufen

Facebook bekommt einen neuen Chef für virtuelle Realität: Der ehemalige Google- und Xiaomi-Manager Hugo Barra wird künftig die VR-Tochter Oculus leiten.

„Facebook muss reguliert werden“

Facebook-Aktie kaufen

In den Niederlanden, Frankreich und Deutschland stehen Wahlen an - und die Angst vor fremder Einflussnahme ist groß. Doch die EU kann sich kaum schützen, kritisiert der Grünen-Politiker Jan Philipp Albrecht im Interview.

Union will Facebook zur Richtigstellung von Fake News verpflichten

Facebook-Aktie kaufen

CDU und CSU wollen Nutzer vor Verleumdungen und Falschinformationen auf sozialen Netzwerken schützen - und erheben neue Forderungen an die Plattformen. Justizminister Heiko Maas bremst.

Deutsches Recherchebüro soll Falschmeldungen auf Facebook richtigstellen

Facebook-Aktie kaufen

Facebook steht in der Kritik wegen Falschmeldungen, die sich auf dem Portal rasant verbreiten. Jetzt hat der US-Konzern das stiftungsfinanzierte Recherchebüro Correctiv ausgewählt, für ihn Lügengeschichten zu kennzeichnen.

„Diese Frau gibt es für uns nicht“

Facebook-Aktie kaufen

Ein Mann behauptet auf Facebook, drei Männer hätten versucht, seine schwangere Freundin zu vergewaltigen. Die Polizei geht von einem „cleveren“ Fake aus. Was steckt dahinter?

Facebook will enger mit Journalisten zusammenarbeiten

Facebook-Aktie kaufen

Facebook ruft ein „Journalismus-Projekt“ ins Leben, um stärker mit Medienunternehmen zu kooperieren. Neben der Eindämmung von Fake News sollen auch neue Geschäftsmodelle entwickelt werden.

Flüchtling zieht wegen Hetze bei Facebook vor Gericht

Facebook-Aktie kaufen

Er hatte ein Selfie mit Angela Merkel gemacht. Das Foto wird zur Hetze bei Facebook missbraucht. Jetzt zieht ein syrischer Flüchtling deshalb vor Gericht.

Facebook sperrt Foto von nacktem Neptun

Facebook-Aktie kaufen

Eine Italienerin wollte mit dem Foto einer Neptun-Statue für ihre Facebook-Seite werben. Das Netzwerk stellte sich zunächst quer: Weil Neptun außer einem Dreizack nichts mehr trug.

Facebook fällt auf alte Nachricht rein

Facebook-Aktie kaufen

Mit Facebooks Safety Check sollen Menschen in Krisengebieten ihrem Umfeld mitteilen, dass sie in Sicherheit sind. In Bangkok kam es jetzt zu einem Fehlalarm.

Facebook testet Audiostreams

Facebook-Aktie kaufen

Livevideos können Facebook-Nutzer schon streamen. Mit einer neuen Funktion sollen auch Audio-Liebhaber auf ihre Kosten kommen. Das soziale Netzwerk testet mit mehreren Anbietern Sprachstreams.

Brüssel wirft Facebook Irreführung vor

Facebook-Aktie kaufen

Facebook will sein Geschäft mit WhatsApp ausbauen. Die Pläne rufen die EU-Kommission auf den Plan. Sie wirft dem Konzern falsche Angaben bei der Übernahme der Kommunikations-App vor.

Koalition will Facebook Meldestelle gesetzlich vorschreiben

Facebook-Aktie kaufen

Thomas Oppermann gehen Facebooks Maßnahmen gegen Fake News nicht weit genug. Der Dienst soll verpflichtet werden, eine jederzeit erreichbare Rechtsschutzstelle in Deutschland einzurichten, fordert er im SPIEGEL.

Wollen Sie diese Geschichte wirklich teilen?

Facebook-Aktie kaufen

Faktenchecks und Warnungen: Facebook will Falschmeldungen mit menschlicher und technischer Hilfe eindämmen. Indes gibt es Ärger wegen der Arbeitsbedingungen bei einem Berliner Dienstleister.

So will Facebook auf Fake News reagieren

Facebook-Aktie kaufen

Warnen, markieren, Algorithmen schlauer machen - Facebook hat jetzt Maßnahmen angekündigt, mit denen User besser vor Fake News geschützt werden sollen. Auch Nutzerverhalten spielt dabei eine Rolle.

„Titanic“-Chefredakteur von Facebook gesperrt

Facebook-Aktie kaufen

Tim Wolff, Chef des Satire-Magazins „Titanic“, wollte mit einem Foto die Berichterstattung der „Bild“-Zeitung zum Frauenbild von Flüchtlingen ad absurdum führen. Die Folge: eine Sperre bei Facebook.

Facebook bringt „Space Invaders“ in den Messenger

Facebook-Aktie kaufen

Mit einem neuen Spieleangebot will Facebook Nutzer länger in seinem Messenger halten: Der Dienst „Instant Games“ hievt auch ein paar Klassiker in die Chat-App.

Facebook löscht Zuckerberg-Posts zur US-Wahl

Facebook-Aktie kaufen

Mit seinen Beiträgen zum Problem der Falschmeldungen hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg für Aufsehen gesorgt - jetzt verschwanden die Einträge aus dem Netzwerk. Ein Fehler, beteuert die Firma.

Was Schüler von ihren Lehrern über Facebook lernen können

Facebook-Aktie kaufen

Die Digitalisierung trägt dazu bei, dass der gesellschaftliche Grundkonsens ins Rutschen gerät. Das hat mehrere Ursachen, denen man nur mit Bildung begegnen kann. Drei Vorschläge.

Facebook entwickelte offenbar Zensursoftware

Facebook-Aktie kaufen

In China ist Facebook gesperrt. Nun hat der Konzern laut einem Zeitungsbericht eine Software gebaut, die den Zensoren gefallen dürfte.

Unfallermittler untersuchen Facebooks Testflug

Facebook-Aktie kaufen

Facebook hat von einem erfolgreichen Test seiner Aquila-Drohne berichtet. Jetzt wurde bekannt, dass US-Ermittler einen Unfall bei dem Flug untersuchen.

Medienmaschine auf Abwegen

Facebook-Aktie kaufen

Hat Facebook durch das Verbreiten von Lügengeschichten Donald Trump geholfen? Diese Frage bringt Konzernchef Mark Zuckerberg immer stärker in Bedrängnis. Das Netzwerk muss seine Erfolgsformel überdenken.

Facebook erklärt Tausende Nutzer für tot

Facebook-Aktie kaufen

Unser Beileid: Viele Facebook-Nutzer wurden am Freitagabend mit ihrem eigenen Tod konfrontiert. Bei Twitter waren sie quicklebendig.

Staatsschutz ermittelt - Neonazi-Seite von Facebook gelöscht

Facebook-Aktie kaufen

Ein Beitrag auf Facebook, der zum Jahrestag der Pogromnacht jüdische Einrichtungen in Berlin aufgelistet hat, sorgt für Empörung und Ermittlungen. Jetzt ist die entsprechende Seite nicht mehr erreichbar.

WhatsApp stoppt in Europa Datenweitergabe an Facebook

Facebook-Aktie kaufen

WhatsApp-Kundendaten werden vorerst nicht an den Mutterkonzern Facebook weitergegeben. Man wolle sich nun mit den Bedenken europäischer Datenschützer auseinandersetzen, heißt es von dem Unternehmen.

Staatsanwälte ermitteln gegen Mark Zuckerberg

Facebook-Aktie kaufen

Nach SPIEGEL-Informationen ermittelt die Staatsanwaltschaft München gegen Facebook-Chef Mark Zuckerberg und andere Manager des Konzerns. Es geht um den Verdacht auf Beihilfe zur Volksverhetzung.

Anbieter treiben Schindluder mit Facebook Live

Facebook-Aktie kaufen

Auf Facebook veröffentlichte Livevideos erhalten viel Aufmerksamkeit. Manche Seiten machen sich das zunutze: Sie täuschen die Nutzer mit vorproduziertem Material. Zwei Beispiele.

Gewinn fast verdreifacht, Aktie bricht ein

Facebook-Aktie kaufen

Mehr Nutzer, mehr Gewinn - und trotzdem verliert die Aktie an Wert: Facebook hat im dritten Quartal sehr gute Zahlen verkündet. Doch das Unternehmen warnt Investoren vor sinkendem Wachstum.

Facebook soll seine Löschpolitik offenlegen

Facebook-Aktie kaufen

Facebook steht wegen seiner Löschpolitik in der Kritik - jetzt fordern 70 Menschenrechtsgruppen Transparenz über das Vorgehen der Plattform. In einem Brief appellieren sie an Mark Zuckerbergs moralische Verantwortung.

Facebook startet millionenschwere Werbekampagne

Facebook-Aktie kaufen

Bislang hatte Facebook Werbung speziell für Deutschland nicht nötig - jetzt startet der Konzern eine ungewöhnliche Großkampagne. Sie verrät, wie groß die Probleme des Netzwerks hierzulande sind.

So sieht der Chef die Strandfotos nicht

Facebook-Aktie kaufen

Mist, wenn man mit Vorgesetzten und Kollegen auf Facebook befreundet ist - im echten Leben aber nicht. SPIEGEL WISSEN und SPIEGEL ONLINE geben Tipps, wie man Job und Privates auch im digitalen Leben trennt.

Warum Merkel an die Algorithmen will

Facebook-Aktie kaufen

Die Kanzlerin verlangt von Facebook und Google Informationen über die Funktion ihrer Seiten. Die wird sie nicht bekommen. Aber Merkel geht es ohnehin um etwas anderes.

Tobias Selb
Online Medien und Marketing
Business Tower
Seligenstädter Strasse 107
63073 Offenbach am Main

Email: info [at] selbmedia [dot] com
Web: http://www.selbmedia.com
Tel: +49 32121174515 (kein Support)
USt-Nr: DE264578594